Die Leinenführigkeit

Die Leinenführigkeit

„Vertrau mir, ich halte Dich!“

4x4 der Hundeerziehung

In diesem als Fortsetzungsreihe angelegten Erziehungsprogramm lernen Sie in Kleingruppen mit maximal vier Teilnehmern. In angenehmer Lernatmosphäre erarbeiten Sie mit Ihrem Hund die Themengebiete Leinenführigkeit, die Freifolge, den Rückruf und die Distanzarbeit in jeweils vier Stunden.

„Vertrau mir, ich halte Dich!“ – Die Leinenführigkeit

Der erste Baustein bildet die Basis für ein gutes Auskommen zwischen Ihnen und Ihrem Hund. So wie man einem Kind die Hand reicht, um es durch das Leben zu führen, legen Sie Ihrem Hund die Leine an. Ihr Hund lernt, sich mit der Leine als Verbindungsstück an Ihnen zu orientieren, Ihnen zu folgen und aufregende Umwelteindrücke im wahrsten Sinne des Wortes links liegen zu lassen. Gründe, aus denen Hunde an der Leine ziehen, sind so vielfältig wie die Hunde selbst:

  • Ihr Hund wünscht, das Gebüsch näher zu ergründen
  • Ihr Hund möchte bereits auf Distanz Kontakt zu Artgenossen aufnehmen
  • Ihr Hund erblickt den netten Nachbarn, der ihn immer freundlich anspricht
  • Ihr Hund hat Pferdeäpfel zum Verspeisen gefunden
  • Ihr Hund entscheidet, das vor ihm den Waldweg passierende Kaninchen zu verfolgen
  • Ihr Hund möchte aufgrund von einsetzendem Nieselregens nicht weitergehen
  • Ihr Hund fürchtet sich davor, an einer Weide mit neugierig schauenden Kühen vorbeizugehen

Allen Punkten dieser Aufzählung ist gemein, dass Ihr Hund eine Entscheidung trifft, die Ihrer eigenen Vorstellung vom Spaziergang entgegensteht. Dabei ist unerheblich, mit welcher Motivation (z. B. Angst, Aggression, Freude, Appetit) der Entschluss, an der Leine zu ziehen, getroffen wird. Die wichtigste Erkenntnis ist, dass Ihr Hund Ihnen in diesem Moment im wahrsten Sinne die Fäden aus der Hand und die Kontrolle über die Situation übernimmt.

Sie führen, Ihr Hund folgt

Sie lernen in diesem Modul daher, Ihrem Hund über eine klare Führung Sicherheit zu vermitteln und einen Rahmen abzugrenzen, in dem er sich bewegen darf. So manch unerwünschtes Verhalten wie z. B. das Ziehen an der Leine, das lautstarke Gebaren beim Anblick eines Artgenossen oder das Jagen von Nachbars Katze können bereits durch eine gut aufgebaute Leinenführigkeit der Vergangenheit angehören, denn die Entscheidungen über das Verhalten auf einem Spaziergang werden künftig Sie für Ihren Begleiter treffen. Die Leinenführigkeit bedeutet sogar noch mehr: wenn der Hund bereit ist, sich an der Leine an Ihnen zu orientieren, wird er Ihre Anwesenheit beim Spaziergang auch auf Distanz im Kopf behalten. Dies ist die Grundlage für einen zuverlässigen Rückruf, den sich jeder Hundehalter wünscht.


Kursinformationen:

Umfang: vier Gruppenstunden, mind. zwei, max. vier Teilnehmer
Voraussetzungen: keine
Trainingszeit: Kursbeginn im Dezember
Trainingsort: wird den Teilnehmern bekannt gegeben
Kosten: 80,00 Euro bei Einzelbuchung, 290,00 Euro für Module 1-4 (Umfang: 16 Stunden)

Verbindliche Anmeldung

Einzelmodul Leinenführigkeit buchen4x4 Gesamtmodul buchen

Was unsere Teilnehmer sagen…

Sehr liebe, einfühlsame, sympathische und kompetente Trainerin.

Susan Kupfer (via Facebook)

Anton ist jetzt der dritte Hund, den ich Daniela im Dogwalking anvertraue. Egal, was ist: hier wird jedes Problem versucht zu lösen.

Nadine Dobler

Mensch und Hund in den besten Händen!

Chris Koch (via Facebook)

Diese Kurse werden Sie interessieren

allerweltshunde-freifolge-teaser
Die Freifolge

„Dranbleiben ohne Leine“, auch unter Ablenkung - wie das funktioniert erarbeiten wir in diesem Kurs.

Mehr erfahren
allerweltshunde-rückruf-teaser
Der Rückruf

Welche Schritte Sie für einen zuverlässigen Rückruf gehen müssen, erfahren Sie in diesem Modul.

Mehr erfahren
Einen jagenden Hund mit einfachen Mitteln kontrollieren zu können, sorgt für entspannte Spaziergänge und erleichtert den Alltag.
Die Distanzarbeit

Den Hund verschiedene Kommandos über eine größere Entfernung ausführen zu lassen, kann im Alltag hilfreich sein.

Mehr erfahren