Fährtensuche

Schnüffeln macht glücklich!

Schnupper-Workshop im doppelten Sinne

Fährtensuche für Hobbyjäger

Auf die richtige Spur gebracht!

Bei der jagdlich ausgerichteten Fährtensuche folgt der Hund einer Spur, die ein flüchtendes Wildtier hinterlassen hat. Je nach Einsatzgebiet orientiert er sich hierbei an den Fußspuren des Tieres und an den Bodenverletzungen, die es bei seiner Flucht hinterlässt (zerbrochene Zweige, umgeknickte Grashalme etc.) oder er schnüffelt einem verletzten, angeschossenen Tier anhand von Blutstropfen, die aus der Wunde austreten, hinterher.

Doch keine Sorge - bei uns wird nur einer Spur aus Wurstwasser nachgespürt!

In ausnahmslos jedem Hund steckt ein Jäger in unterschiedlicher Ausprägung. Beiläufiges Schnüffeln und Stöbern gehören genauso zum Jagdverhalten wie das auffälligere Hetzen eines Tieres. Es liegt Deinem Hund damit im Blut, sich ausgiebig mit den Gerüchen des Waldes zu beschäftigen. Das heißt, dass er dieser Art von Freizeitbeschäftigung so oder so nachgeht. Nur in den meisten Fällen halt ohne Deine Beteiligung. Oft sogar ohne Dein Wissen 😉

Das übermäßige Schnüffeln, regelrechtes Festsaugen am Untergrund macht Dich als Jagdhund-Besitzer:in wahrscheinlich eher unglücklich. Dein Hund schenkt Dir keine Aufmerksamkeit. Es scheint ihm egal zu sein, ob Du ihn auf den Spaziergängen begleitest oder -peng- und zuhören, wenn Du etwas von ihm willst, das geht schon mal gar nicht! Dein Hund schnüffelt sich glücklich - und Du rennst unbeteiligt hinterher. Spaß an Gemeinsamkeit stellt sich so irgendwie gar nicht ein...

In unseren Schnupperstunden bringen wir Dich und Deinen Hund gemeinsam auf die richtige Spur. Dein Hund kann seiner Lust am Jagen weiterhin frönen, doch auch Du bringst Dich ein. Du kontrollierst und initiierst die Bedingungen und bist in der wahrlich dankbaren Position, Deinem Hund etwas zu erlauben, was sonst im Alltag eher nervt. Ein echtes Geschenk an Deinen Hund!

Es ist kein Geheimnis, dass der Hund eine super Nase hat. Aber was heißt das konkret? Wie kannst Du Dir seine unglaubliche Sinnesfähigkeit besser vorstellen und vor allen Dingen, wie kannst Du dies als Aktivität in Deinen Alltag einbinden und warum macht das überhaupt Sinn?

  • Erkundungstouren des Hundes auf eigene Faust werden minimiert
  • Die Bindung wird gefestigt, Du als Mensch rückst in den Fokus
  • Mentale Auslastung Deines Hundes
  • Erhöhung des Gehorsams im Außenbereich
  • Verbesserung des Rückrufes durch eine gesteigerte Erwartungshaltung

Ist die Fährtensuche erst einmal gefestigt, kannst Du sie auch prima anwenden, um Deine Kinder in dieses Training einzubinden, ohne dass sie erzieherisch auf Euren Hund einwirken. Denkbar wäre auch, dem Hund beizubringen, die Kinder aufzuspüren. Die Grundlagen dafür werden hier gelegt.

Voraussetzungen

  • Dein Hund sollte über Futter gut zu motivieren sein
  • Hat Dein Hund eine Futtermittel-Unverträglichkeit, melde Dich bitte vorher bei uns!
  • Sowohl Hund als auch Mensch sollten sich in einer Gruppe wohlfühlen
  • Wunderbar, wenn der Hund ein paar einfache Grundkommandos beherrscht 😉


Und so gehen wir vor:

  • Einen direkten Kontakt der Hunde an der Leine vermeidest Du bitte.
  • Gemeinsam erarbeiten wir uns dann den Aufbau einer Fährtensuche, wobei jede:r Teilnehmer:in eine individuelle Einweisung bekommt.
  • Nach und nach werden auch eigenständig Fährten gelegt.

 

Der Workshop richtet sich an Einsteiger:innen. Du kannst einen Termin auswählen und bist danach bestens für die eigenständige Fortsetzung der Fährtensuche zu Hause vorbereitet. Du kannst genauso gut zwei oder alle drei Termine buchen, wenn Du lieber in einer Gruppe trainierst. Dann passen wir den Schwierigkeitsgrad an den Fortschritt Deines Hundes an. Gib die Termine bitte gesondert in Deiner Anmeldung an!

Eine Antwort auf Deine Anmeldung erhältst Du in der Regel nach spätestens drei Werktagen. Sollte dies nicht der Fall sein, schau bitte in Deinem Spamordner nach. Speichere die Allerweltshunde am Besten unter Deinen Kontakten ab!


Kursinformationen

Kursleitung: Wencke Evers
Voraussetzungen: Motivation über Futter herstellbar
Trainingszeit: 29.07., 05.08., 26.08.2022, jeweils 17:00 Uhr (Schnupper-Workshop)
Dauer: jeweils ca. 1,5 Stunden
Trainingsort: Hundeplatz Emmerstedt
Teilnehmer:innen: min. drei, max. sechs TN

Anmeldung

    Was unsere Teilnehmer sagen…

    Sehr liebe, einfühlsame, sympathische und kompetente Trainerin.

    Susan Kupfer (via Facebook)

    Anton ist jetzt der dritte Hund, den ich Daniela im Dogwalking anvertraue. Egal, was ist: hier wird jedes Problem versucht zu lösen.

    Nadine Dobler

    Mensch und Hund in den besten Händen!

    Chris Koch (via Facebook)

    Diese Kurse werden Sie interessieren

    allerweltshunde-beschäftigung-teaser
    Beschäftigungsgruppe

    Fernab von Erziehung und Gehorsam geht es in diesem Angebot darum, Freude an gemeinsamer Aktivität zu erleben und Neues auszuprobieren.

    Mehr erfahren
    Longieren

    Ein intensives Gespräch mit dem Hund führen, ohne viele Worte zu verlieren – dieser Kurs zeigt, wie das funktioniert.

    Mehr erfahren
    Alltagsgruppe

    Ob Stadtbummel, Hundebegegnungen oder Autofahren – hier wird der Alltag unter die Lupe genommen.

    Mehr erfahren